Berufsakademie Sachsen

Zentrale Einrichtungen - Bibliothek

Service

Die Bibliothek der Studienakademie Glauchau ist eine öffentlich wissenschaftliche Bibliothek. Deren Dienstleistungen auch von der Region genutzt werden können. Sie ist Teil des Biblothekssystems des Freistaates Sachsen.

Anmeldung

Für die Nutzung aller Dienstleistungen der Bibliothek ist eine Nutzerkarte nötig. Diese erhalten Sie mit der Anmeldung nach Vorlegen ihres Personalausweises und Akzeptierung der Benutzerordnung. Die Nutzerkarte ist bei Erstausstellung kostenlos. Studierende erhalten bei ihrer Immatrikulation einen Studentenausweis, indem die Benutzerkarte der Bibliothek integriert ist. Diese Benutzerkarte wird nach Anmeldung in der Bibliothek frei geschaltet. Unter dem Strichcode befindet sich die Benutzernummer der Bibliothek.

Ausleihe

Die Ausleihzeit beträgt 4 Wochen. Entliehene Medien können verlängert werden. Sofern die Medien nicht vorbestellt sind oder die Leihfrist überschritten ist, kann der Nutzer dies auch selbständig über den WWWOPAC ausführen, mittels Benutzernummer und Passwort (Geburtsdatum: 00.00.0000).
Der Präsenzbestand (gekennzeichnet mit „Lesesaal“) wird nur über Nacht bzw. über das Wochenende entliehen.
Sollten Medien bereits entliehen sein, besteht die Möglichkeit der Vormerkung, auch selbstständig über http://wwwopac.ba-glauchau.de. Der Nutzer wird per eMail benachrichtigt, wenn das Medium zur Abholung bereit liegt.

Bestand / Aufstellung

Die Bibliothek dient der Lehre, dem Studium sowie der beruflichen und allgemeinen Fortbildung. Für die Region stellt sie als öffentliche „Wissenschaftliche Bibliothek“ ebenfalls ihre Dienstleistungen und Medien zur Verfügung. Im Bestand sind Bücher, laufend gehaltene Zeitschriften, eBooks, eJournals, Datenbanken, Diplomarbeiten, Bachelor-Thesis, Richtlinien und Normen. Der Inhalt richtet sich nach den Wissensgebieten Wirtschaft und Technik. Die Medien sind nach der Regensburger Systematik eingeordnet und aufgestellt. Eine Ausnahme bilden die Gruppen ZI Bauingenieurwesen und ZH Architektur, die vom Studiengang BI geändert wurden.

Fernleihe

Kurzfassung:
Medien, die sich nicht im Bestand unserer Bibliothek befinden, können über den Leihverkehr der Bibliotheken bestellt werden. Benutzen Sie dazu bitte dieses Bestellsystem und verwenden Sie für jede Bestellung eine neue TAN aus dieser Liste. Für jede Fernleihe wird 1,50 Euro Gebühr berechnet (lt. Gebührenordnung). Sie erhalten eine Benachrichtigung per eMail, wenn die Medien in der BA-Bibliothek abgeholt werden können.

Die "Fernleihe" ist ein Service, mit dem Medien (Bücher, Zeitschriftenartikel u.a.), die am Ort nicht vorhanden sind, von anderen Bibliotheken beschafft werden können. Die Bibliothek ist dabei an die Leihverkehrsordnung (LVO) und an Vereinbarungen über den Internationalen Leihverkehr gebunden. Direkt zur Online-Fernleihbestellung (über den Katalog)

  • Wer kann bestellen?
  • Was kann bestellt werden?
  • Was kann nicht bestellt werden?
  • Wieviel kostet eine Fernleihe und wie lange dauert sie?
  • Wo und wie wird bestellt?
  • Wie werden Sie benachrichtigt und wie sind die Nutzungsbedingungen?
  • Internationaler Leihverkehr
  • Alternativen zur Fernleihe
  • Wer hilft bei Problemen weiter?

Wer kann bestellen?

Alle Benutzer/Innen, die einen gültigen Benutzerausweis der Bibliothek besitzen, sind zur Fernleihe zugelassen.

Was kann bestellt werden?

Als Benutzer/In der BA-Bibliothek können Sie nur nachweislich nicht in der Bibliothek vorhandene Werke über die Fernleihe bestellen. Auch wenn in Glauchau vorhandene Werke verliehen oder nur in einem Präsenzbestand vorhanden sind, erlaubt die LVO keine Bestellung über Fernleihe. Sollten von Ihnen benötigte Werke am Ort vermisst sein, sind diese jedoch über Fernleihe bestellbar.

Was kann nicht bestellt werden?

In der Regel sind von der Bestellung ausgenommen:

  • E-Books

Wieviel kostet eine Fernleihe und wie lange dauert sie?

Nach der LVO wird für jede Fernleihbestellung im Inland eine Gebühr von 1,50 EUR erhoben. Die Fernleihgebühr von 1,50 EUR ist auch dann von Ihnen zu entrichten, wenn die Bestellung erfolglos bleibt.

Mit der Fernleih-Gebühr wird ihr Benutzerkonto belastet. In der Gebühr von 1,50 EUR sind im Allgemeinen die Kosten für die Bestellung, Lieferung und die Rücksendung eines Buches an die liefernde Bibliothek bzw. bis zu 20 DIN A4-Kopien enthalten. Eventuell anfallende Kosten durch die Lieferbibliothek werden an den Nutzer weitergegeben. Mögliche zusätzliche Auslagen für Wertversicherung, Einschreib- und Eilsendungen werden ebenfalls (nach Ihrer Einverständniserklärung) in Rechnung gestellt. Bei Bestellungen im Internationalen Leihverkehr gehen alle anfallenden Kosten zu Lasten des/der Bestellers/In.

Die Wartezeit bis zum Eintreffen des bestellten Werkes kann unter Umständen mehrere Wochen dauern, bei Auslandsbestellungen ist sogar mit noch längeren Fristen zu rechnen. Auf Wartezeiten haben wir leider keinen Einfluss!

Wo und wie wird bestellt?

Die Fernleihbestellung erfolgt über den Button im Opac. Oder über das direkte selbständige Bestellsystem zur Auslösung mit TAN-Nr. Hier können Sie die Medien recherchieren und die Fernleihbestellung auslösen. Bedenken Sie jedoch, dass es sinnvoller sein kann, der Bibliothek einen Anschaffungsvorschlag für das Medium zu senden, statt eine Fernleihe auszulösen.

Wie werden Sie benachrichtigt und wie sind die Nutzungsbedingungen?

Über den Eingang des bestellten Werkes bzw. eine negative Rückmeldung werden Sie, per E-Mail benachrichtigt.

Bei der Abholung können Sie auch die entstandenen Kosten begleichen. Werke, die nach Maßgabe der besitzenden Bibliothek nur im Lesesaal o.ä. eingesehen werden dürfen, werden für Sie im Lesesaal bereitgestellt. Kopien verbleiben bei Ihnen.

Die Benutzungsbedingungen für das Fernleihgut (z.B. Leihfrist, Verlängerung, Benutzung nur in der Bibl., Kopierverbot) richten sich nach den Vorgaben der verleihenden Bibliotheken. Leihfristverlängerungen können in der Bibliothek kurz vor Ablauf der Frist beantragt werden. Internationaler Leihverkehr.

Im Ausland erschienene Titel, die nicht in Deutschland nachgewiesen sind, können nach dem negativen Suchlauf in Deutschland im Internationalen Leihverkehr bestellt werden. Allerdings ist mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen, und sämtliche Auslagen müssen von Ihnen übernommen werden, nach einem Vermerk, dass Sie bereit sind, die anfallenden Kosten zu übernehmen.

Elektronische Dienstleistungen

Den Nutzern stehen in der Bbibliothek leistungsfähige Computer zur Verfügung. Alle Rechner bieten die gleiche Ausstattung, die es ermöglicht, sämtliche Dienste des Internets und der Bibliothek nutzen und die Rechercheergebnisse digital weiter verarbeiten zu können. Ergänzt wird die Ausstattung durch Kopierer, Drucker, CD-Brenner, Formularscanner, Buchscanner, W-LAN.

OPAC

Im OPAC der Bibliothek können der gesamte Buchbestand, CD-ROM/DVD-, Video-, Zeitschriftenbestand, die Diplomarbeiten bis Erscheinungsjahr 2007 sowie die Titel der eBooks recherchiert werden.

Datenbankrecherchen

Alle von der Bibliothek lizenzierten CD-ROM- und Online-Datenbanken können über DBIS campusweit über genutzt werden. Darüber hinaus bietet die Bibliothek über DBIS Zugriff auf die im Rahmen der DFG-Nationallizenzen lizenzierten und frei zugänglichen Datenbanken. Die Datenbanken werden sowohl in alphabetischer Reihenfolge als auch nach Fachgebieten gegliedert angeboten.

Von außerhalb des Campus können die lizenzierten Datenbanken über www.dbod.de mit dem Login des Rechenzentrums der BA Glauchau genutzt werden.

Elektronische Zeitschriften

Die Bibliothek stellt ihren Nutzern die lizenzierten elektronischen Zeitschriften im Volltext campusweit in der EZB über http://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/fl.phtml?bibid=BAG zur Verfügung. Von außerhalb des Campus können die lizenzierten Zeitschriften in der EZB über www.dbod.de mit dem Login des Rechenzentrums der BA Glauchau genutzt werden.

Opus Dokumentenserver

Der Nachweis und die Volltexte der zur Veröffentlichung frei gegebenen Diplomarbeiten und Bachelor-Thesis werden seit 2007 im Dokumenten- und Publikationsservers OPUS http://opus.ba-glauchau.de bereitgestellt.

Über QUCOSA - einem Service der wissenschaftlichen Bibliotheken im Freistaat Sachsen, können Angehörige der BA Glauchau selbständig kostenlos wissenschaftliche Dokumente veröffentlichen. Sie erreichen damit weltweite Sichtbarkeit. Das System bietet die Möglichkeit der Langzeitarchivierung, der Veröffentlichung sowie die Zitierfähigkeit bei konstanter Adressierung.

Besondere Dienstleistungen

Um die Bibliothek effektiv nutzen zu können, werden zu Beginn des 1. Semesters jeden Studienjahres Einführungsveranstaltungen für Studierende durchgeführt. Es werden auch  offene Veranstaltungen zur Literaturrecherche angeboten.  Außerdem können mit der Leiterin der Bibliothek Termine vereinbart werden. Seit 2006 steht ein Selbstverbuchungsautomat zur Verfügung, der der selbständigen Ausleihe der Medien dient und seit dem Jahr 2012 auch für die Rückgabe genutzt werden kann. Ab 4.07.2013 steht für die Rückgabe, nach der Öffnungszeit der Bibliothek, ein Rückgabesystem bereit, das am Eingang zur Seite des Studentenparkplatzes/Bibliothek angebracht ist.

 
Kontakt

Berufsakademie Sachsen

Staatliche Studienakademie Glauchau

Telefon: 03763/ 173 -0
Fax: 03763/ 173-180
E-Mail: info@ba-glauchau.de
Kontaktformular öffnen

Postanschrift

Staatliche Studienakademie Glauchau
Kopernikusstraße 51
08371 Glauchau