Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Wichtige Informationen für Praxispartner

UPDATE: 28.05.2021

Sehr geehrte Praxispartner,

um über alle Studiengänge erstens Planungssicherheit für Sie als Studierende und zweitens eine studentische Gleichbehandlung zu gewährleisten, hat die Direktion in Abstimmung mit den Studiengängen folgende einheitliche Regelung getroffen:

  • Gemäß § 26 (1) SächsCoronaSchVO (siehe Anlage 1) verbleibt auch Matrikel 2018 beim digitalen Vorlesungsmodus bis zum Ende des 6. Theoriesemesters.
  • Die reguläre Prüfungswoche findet für Matrikel 2020 vom 31.05. bis 04.06.2021 statt.
  • Die reguläre Prüfungswoche findet für Matrikel 2018 vom 21.06. bis 25.06.2021 statt.
  • Mündliche Prüfungen, vorgezogene Prüfungen, Laborpraktika sowie Kolloquien/ Konsultationen zur Prüfungsvorbereitung finden statt und werden über die Studiengänge organisiert.

Weitere wichtige Informationen und Hinweise zum Studienbetrieb ab 31.05.2021:

  • Hygieneplan: Der Hygieneplan der BA Sachsen (siehe Anlage 2) gilt ohne Einschränkung weiterhin. Über die Ergänzung des Hygieneplans wurden Sie in der Mail vom 20.05.2021 (siehe Anlage 2A) informiert. 

WICHTIG: Beim erstmaligen Betreten zu Beginn des Semesters ist weiterhin die „Selbstauskunft für Studierende“ (Anlage 3) auszufüllen und vorzulegen. Gleichzeitig und bei allen weiteren Vor-Ort-Terminen – egal ob für eine Prüfung, Prüfungseinsicht, Kolloquium, Laborpraktika – ist eine negative Testbescheinigung oder – sofern zutreffend – die in der Ergänzung des Hygieneplans aufgeführten Bescheinigungen vorzulegen. Die 48h-Regelung für die Gültigkeit der Testbescheinigung bleibt weiterhin bestehen. Dazu ist das Dokument in Anlage 7 oder eine offizielle Testbescheinigung eines Corona-Testzentrums zu verwenden (Testzentren Glauchau siehe unten).

  • Meldepflicht: Alle Studierenden der Berufsakademie Sachsen sind weiterhin verpflichtet, an gesundheit.glauchau@ba-sachsen.de und zusätzlich an die Studien­gangleitung zu melden, wenn bei ihnen eine Corona-Infektion festgestellt wird oder eine Quarantäne verordnet wurde.
  • Wohnheimbetrieb: Die Anwesenheit im Wohnheim wird nach wie vor stark eingeschränkt. Alle Studierenden, deren Wohnsitz bis zu 100 km vom Akademiestandort entfernt ist und die durch einen eigenen Pkw mobil sind, reisen zu den Prüfungen und sonstigen o.g. Veranstaltungen an. Alle Studierenden, die unabdingbar auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind und/oder die weiter als 100km vom Akademiestandort entfernt wohnen, können auf rechtzeitigen Antrag das Wohnheim nutzen. Dem schriftlichen Antrag ist neben dem Wohnort und der Km-Entfernung zur Heimatadresse, der gewünschte Zeitraum der Einmietung sowie die Selbstauskunft beizufügen. Es werden Tagespreise berechnet. Der Antrag ist an folgende Mail zu senden: wohnheim.glauchau@ba-sachsen.de

Ich möchte alle Studierenden darauf hinweisen, dass

  1. die Verpflichtung zur Teilnahme an den Online-Lehrveranstaltungen besteht. Ist einem Studierenden im Einzelfall eine Lehrveranstaltungsteilnahme nicht möglich, ist dies in geeigneter Form nachzuweisen.
  2. Die von der Direktorenkonferenz in Kraft gesetzte „Ordnung für außerordentliche Durchführung des Studiums in Notfallsituationen“ besteht bis auf Widerruf. Danach können mündliche Prüfungen, Verteidigungen von Projekt-, Studien- und Bachelor- bzw. Diplomarbeiten sowie von Fallstudien auch online mit Hilfe eines geeigneten Video­konferenzsystems durchgeführt werden.
  3. Die regulären schriftlichen Prüfungen der Matrikel finden ausschließlich im Seminargruppen-Verbund und unter strikter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften sowie mit zusätzlichem Mund-Nasen-Schutz statt. Das Betreten des Campusgeländes ist ohne das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes nicht erlaubt. 
  4. Über die Termine und Durchführung der Wiederholungsprüfungen wurden und werden die Studierenden der Matrikel 2018, 2019 und 2020 gesondert durch die Studienorganisation informiert. 
  5. Zum ersten Prüfungstermin sind die Selbstauskünfte (siehe Anlage 3) der Aufsichtsführenden Person zu übergeben. Sollte eine der Fragen im Vorfeld mit ja beantwortet sein, darf das Campusgelände nicht betreten werden. Haben Studierende Quarantänebescheide vom Gesundheitsamt, so gelten die dort festgesetzten Fristen für die Beendigung der Quarantäne und die Möglichkeit zur Prüfungs­teilnahme. Studierende, die trotz dieser Hygienemaßnahmen Bedenken haben, können mit der Rücktritts­erklärung (siehe Anlage 4) zurücktreten. Diese betrifft dann alle regulären Prüfungen des laufenden Theoriesemesters und die etwaigen Wiederholungsprüfungen. Die Rücktrittserklärung ist rechtzeitig (1 Woche vor dem ersten Prüfungstermin der regulären Prüfungswoche / 1 Woche vor der Wiederholungsprüfung) an die Studiengangleitung zu senden. Die Akademieleitung beruft sich im Kontext der Prüfungsdurchführung auf §26, Abs. 1 der SächsCoronaSchVO.
  6. Alle Studierenden werden explizit darauf hingewiesen, dass sie bei Fragen, persönlichen Bedenken respektive Befindlichkeiten die Dienstwege einzuhalten haben. Erster Ansprech­partner ist die Studiengangleitung, dann der Direktor, dann der Präsident und dann das zuständige Ministerium. Bei Verstößen gegen die Einhaltung des Dienstweges werden die Praxispartner informiert.
  7. Die organisatorische Umsetzung der o.g. Maßnahmen obliegt den zuständigen Leiter_innen der Studiengänge mit Unterstützung der Studienorganisation und der Prüfungsausschüsse.

Für Rückfragen zu weiteren studienorganisatorischen Fragen stehen die jeweiligen Studiengang­leitungen im Rahmen ihrer gesetzlichen Zuständigkeit als Ansprechpartner zur Verfügung, die sich im Bedarfsfall mit der Akademieleitung abstimmen.

WICHTIG: Bitte prüfen Sie weiterhin täglich ihre Postfächer.

Ich wünsche allen Studierenden erfolgreiche Prüfungswochen!

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Frauke Deckow
Direktorin

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.