zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Bau und Energie

Die Bau- und Gebäudetechnikbranche bietet innovative Lösungen für den Aufbau und die Modernisierung unserer Gebäude- und Infrastruktur. Die arbeitsteiligen, komplexen und zunehmend digitalisierten Prozesse - angefangen bei ersten Entwurfsskizzen über die Ausführung, den Betrieb bis hin zum Rückbau - erfordern in der heutigen Zeit eine enge Vernetzung aller am Bau Beteiligten. Neben der hohen fachlichen Kompetenz gewinnt die professionelle Kommunikation und Koordination an den Schnittstellen der einzelnen Bereiche an Bedeutung.  

Die Studienangebote des Kompetenzfeldes Bau und Energie setzen an diesen Herausforderungen an und bilden qualifizierte Nachwuchskräfte für verschiedene technische Bereiche (Bauingenieurwesen mit den Studienrichtungen „Hochbau“ und „Ingenieur-, Straßen- und Tiefbau“; Versorgungs- und Umwelt-technik mit den Studienrichtungen „Technische Gebäudesysteme“ und „Thermischer Energietechnik und Versorgungssysteme“) sowie im betriebswirtschaftlichen Bereich (Baubetriebsmanagement) aus.

Durch das duale Studium sind die Absolventen in der Lage, technische bzw. betriebswirtschaftliche Problemstellungen der Praxis zu lösen. Das Studium erfolgt unter Nutzung modernster Labor-einrichtungen an der Akademie. Studiengangübergreifende Lehrveranstaltungen und gemeinsame Projekte der Studierenden aus den verschiedenen Studiengängen, in deren Mittelpunkt u. a. die ganzheitliche, lebenszyklusorientierte Betrachtung von Bauwerken und technischen Anlagen steht, runden das Studienangebot ab.

In der Kernkompetenz „Bau und Energie“ wurde die erste Drittmitteldozentur der Akademie geschaffen.

Diese wird langfristig und ausschließlich durch Unternehmen finanziert. Darüber hinaus wird die enge Verzahnung von Theorie und Praxis im Rahmen eines stetigen Technologie- und Wissenstransfers durch Fachtagungen, Exkursionen und Projekten mit Praxispartnern gefördert.

Studiengänge

Baubetriebsmanagement

Das können wir für Sie tun:

    • Durchführung von Planspielen zur Unternehmensführung und zum Projektmanagement
    • Unterstützung bei der Problemlösung in den Bereichen Rechnungswesen und Controlling (Balanced Scorecard, Baustellencontrolling, Lebenszyklusrechnung, Wirtschaftlichkeitsanalysen)
    • Kaufmännische Unterstützung im Projektmanagement

Referenzen

Prozesskostenrechnung – ihre Anwendung in der Bauwirtschaft Die möglichst verursachungsgerechte Zuordnung von Gemeinkosten zu Aufträgen stellt die Kostenrechnung von Bauunternehmen nicht selten vor eine Herausforderung. Einen adäquaten Ansatz für die Lösung dieses Problems liefert die Prozesskostenrechnung. In einer umfangreichen Analyse wurden Möglichkeiten untersucht, Kostentreiber für die Gemeinkosten einer Bauunternehmung zu identifizieren und als Prozesse inhaltlich abzugrenzen. Im Ergebnis ist eine Bewertung der Prozesse durchführbar, die im Rahmen der Kalkulation eine direkte Zuordnung von leistungsmengeninduzierten Prozesskosten zu Aufträgen erlaubt.

Konzeption einer Balanced Scorecard für ein mittelständisches Bauunternehmen Veränderte Wettbewerbssituationen und die Notwendigkeit zur kontinuierlichen Verbesserung der Leistung und Leistungsfähigkeit erfordern adäquate Systeme der Leistungsmessung und -bewertung. Ausgehend von der Vision des Unternehmens wurden für das mittelständische Bauunternehmen langfristige Unternehmensziele abgeleitet und den für eine Balanced Scorecard typischen vier Perspektiven - Finanzen, Kunden, Interne Prozesse sowie Lernen und Entwicklung - zugeordnet. Darüber hinaus wurden unter Beachtung der zwischen den Zielen bestehenden Ursache-Wirkungs-Ketten für jede Perspektive Kennzahlen zur Messbarkeit der Zielerreichung entwickelt und konkrete Zielwerte festgelegt. Im Ergebnis liegt eine den speziellen Bedürfnissen des Bauunternehmens angepasste Balanced Scorecard vor, mit der insbesondere die Umsetzung der Unternehmensstrategie und das Erreichen langfristiger Unternehmensziele unterstützt werden kann.

Ermittlung des Unternehmenswertes für eine Projektgesellschaft Die Unternehmensbewertung stellt eine besondere Herausforderung für die Betriebswirtschaftslehre dar, da bei der Wertermittlung neben der Komplexität eines Unternehmens eine Vielzahl wertbestimmender Einflussfaktoren berücksichtigt werden muss. Im vorliegenden Referenzprojekt wurden ausgehend von den Erkenntnissen einer umfassenden Vergangenheitsanalyse und unter Berücksichtigung aktueller Marktbedingungen die für die Projektgesellschaft wertrelevanten Größen identifiziert. Darauf aufbauend wurden Aussagen zur voraussichtlichen Entwicklung des Unternehmens und im Rahmen einer Detailprognose zukünftige Cash Flows abgeleitet. Unter Beachtung der Chancen und Risiken konnte mittels Anwendung der Discounted Cash Flow-Methode ein Unternehmenswert ermittelt, auf dessen Basis strategische Führungsentscheidungen getroffen werden können.

Bauingenieurwesen

Das können wir für Sie tun

  • Bauteilprüfungen im Prüffeld mit Aufnahme der Messdaten
  • Frisch- und Festbetonprüfungen
  • Druckfestigkeitsprüfungen bis 5000kN (Beton, Zement, Mauerwerk u. a.) und Zugfestigkeitsprüfungen von Betonstahl und anderen Materialien
  • Unterstützung bei der Untersuchung der Gebäudethermografie von Objekten
  • Bauakustische Messungen zum Schalldämmmaß von Wänden, Türen und Fenstern sowie Ermittlung des Normtrittschallpegels von Decken
  • Messung der Luftdichtheit von Gebäuden mittels „Blower- Door-Test“ und Auswertung der Messung
  • Baugrunduntersuchungen
  • Lösung von auftragsspezifischen Problemen im Rahmen von Studien- u. Diplomarbeiten

Versorgung- und Umwelttechnik

Das können wir für Sie tun:

  • Durchführung von energetischen Systemanalysen an Gebäuden inklusive aller versorgungstechnischen Anlagen
  • Erarbeitung von Konzepten für die Gebäudesanierung (Energiebedarfsnachweis)
  • Messtechnische Untersuchungen von Anlagenparametern
  • CAD-unterstützte Projektstudien inklusive Zeichnungsunterlagen
  • Beratung und Unterstützung bei der Anwendung von Branchensoftware
  • Versuchstechnische Untersuchungen von spezifischen Anlagenkomponenten der Gebäudetechnik
  • Strömungstechnische Untersuchungen in Räumen
  • Beratung und Schulung zu hydraulischen Problemstellungen in versorgungstechnischen Anlagen
  • Anfertigung von Machbarkeitsstudien zum Einsatz von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien mit Wirtschaftlichkeitsnachweis

Referenzen

Strömungsuntersuchung an Wand- und Deckenluftdurchlässen Auf Anfrage eines großen mittelständischen Industriepartners wurde eine Strömungs-untersuchung an vier unterschiedlichen konstruierten Luftdurchlässen experimentell im Klimasimulationsraum durchgeführt. Die Aufgabenstellung beinhaltete zu untersuchen, wie sich der Strahlverlauf eines Kaltstahles bei unterschiedlichen Einstellparametern (z.B. Volumenstrom, Temperaturunterschied zwischen Zuluft und Raumluft bzw. der Deckenabstand zum Wanddurchlass) durch den Einsatz von Wand- und Deckenluft-durchlässen im Raum verändert. In Absprache mit dem Industriepartner wurde durch die Vielzahl der Einstellungsvarianten ein Protokoll von 48 Strömungsversuchen erstellt. Anschließend erfolgte, zur Visualisierung der Raumluftströmung, die Durchführung der sehr zeitaufwendigen Nebelversuche mit gleichzeitiger Videoaufzeichnung. Schwerpunkt dieser umfangreichen Untersuchung war es, neue Ergebnisse sowie Erkenntnisse über diese Luftdurchlässe zu erhalten und eventuelle Optimierungsmaßnahmen bei der Weiterentwicklung abzuleiten.

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.