Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie for better accessibility1 Tag
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Achtung! Änderungen in der Studienorganisation für unsere 18er und 19er

14. Dezember 2020

Liebe Wiederholer-Prüflinge der Matrikel 2018 und 2019,

wenngleich die Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen den Besuch von Einrichtungen zur akademischen Ausbildung und damit auch die Abnahme von Prüfungen gestattet,
wurde in der heutigen Krisensitzung der Akademieleitung und der Studiengangleiter folgende Entscheidung getroffen:

In Anbetracht der aktuellen Inzidenzwerte (Aktuelle Corona-Fallzahlen im Landkreis (landkreis-zwickau.de) und in Abwägung der obersten Priorität Ihrer Gesundheit und der der Mitarbeiter,
wird die zentrale Prüfungswoche vom 17. bis 23.12.2020 ausgesetzt.

Sie werden rechtzeitig darüber informiert, wann die Wiederholungsprüfungen der Matrikel 2018 und 2019 nachgeholt werden. Sie können davon ausgehen, dass wir – wie bisher – alles unternehmen, um die Einhaltung Ihrer Studienablaufpläne zu sichern. Wir sind uns bewusst, dass Sie sich motiviert und zielstrebig auf diese Prüfungen vorbereitet haben. Diese Vorbereitungen waren nicht umsonst, denn Sie verfügen nunmehr über dieses Wissen, welches sicherlich so nachhaltig erarbeitet wurde, dass es sich zu einem späteren Zeitpunkt rasch wieder auffrischen lässt.

Weitere Infos zur Durchführung der 4. und 5. Theoriephase folgen in Kürze.

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privacy-Options
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.