Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

DAAD-Rückkehrstipendiat an der Berufsakademie Sachsen

23. Mai 2019

Im Rahmen des Rückkehrstipendiums für DAAD-Lektoren, die mehrere Jahre an Hochschulen im Ausland tätig waren, ist Herr Dr. Maximilian Döhner seit Oktober 2018 in einem Projekt zum Ausbau der Internationalisierung an der Staatlichen Studienakademie Glauchau tätig. Betreut von Prof. Dr. Annett Pflug und in Zusammenarbeit mit Frau Ilona Scherm, der Referentin für Internationales an der Berufsakademie Sachsen, unterstützt Herr Döhner die Berufsakademie beim Ausbau von internationalen Kontakten, etwa durch die Recherche und Kontaktaufnahme zu entsprechenden Hochschulen in Osteuropa, durch Übersetzungen von Werbe- und Informationsmaterialien (ins Russische), durch Beratung ausländischer Studieninteressierter oder durch Informationsveranstaltungen zur Berufsakademie Sachsen an DSD-Schulen im Ausland. Auch über das Projekt hinaus, welches im Juni 2019 endet, ist eine weitere Zusammenarbeit mit Herrn Döhner, der wieder als DAAD-Lektor nach Belarus gehen wird, zum Ausbau der Internationalisierung an der Berufsakademie Sachsen geplant.        

Copyright © 2022 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.