Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Fachtagung Internationales

20. Mai 2019

Wie ermöglichen wir unseren Studierenden einen internationalen Austausch innerhalb des dualen Studiums? Und was geben wir unseren Studierenden für die Zukunft mit auf den Weg? Diese und noch weitere Fragen zum Thema Internationalität wurden beim gestrigen ersten Fachtag „Dual International – Potentiale für Praxispartner der Berufsakademie Sachsen“ in der IHK Chemnitz diskutiert. Der Präsident der BA Sachsen, Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Hänsel begrüßte zahlreiche Gäste und Vertreter_innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Unter ihnen u.a. Herr Oliver Schenk (SächsischerStaatsministerfürBundesundEuropaangelegenheiten), Dr. PeterJahr (Mitglied des Europäischen Parlaments), Martin Witschaß (IHK Chemnitz), Katharina Gabel-Stransky (EONARDOBüroSachsen), Michaela Holá (IHK Chemnitz),RasmusEmcke (Student der Berufsakademie Sachsen), Michael Faßbinder (Geschäftsführer Bräuer Systemtechnik GmbH) sowie JörgRochlitzer (Associate Professor of Social Sciences, EllsworthCommunityCollege, Iowa Falls, Iowa). Anbei eine Presserückschau auf die Veranstaltung der BA Sachsen mit der IHK Chemnitz zum Tema Internationales. 

Copyright © 2022 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.