Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie for better accessibility1 Tag
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Exmatrikulation 2020

31. Oktober 2020

Von 324 Studienanfängern der Matrikel 2017 konnten am 16.10.2020 216 Absolventinnen und Absolventen feierlich exmatrikuliert werden. Das Prädikat „sehr gut“ wurde 24 Mal vergeben, das Prädikat „gut“ erreichten 147 und das Prädikat „befriedigend“ 45 Absolventinnen und Absolventen. Den besonderen Umständen entsprechend erfolgte die Veranstaltung mit einem spezifischen Hygienekonzept, das neben den Mindestabständen die Tragepflicht des Mund-Nasen-Schutzes während der gesamten Veranstaltung vorsah. Als Festredner begrüßten wir Herrn Prof. Dr. Gundolf Baier – Präsident der Hochschule Schmalkalden. Es war eine würdige und - trotz der besonderen Umstände - sehr gelungene Veranstaltung. In der Abschlussrede der Absolventen wurde deutlich gespiegelt, wie dankbar die Studierendenschaft erstens für die Anstrengungen des gesamten Kollegiums waren, die Regelstudienzeiten einzuhalten und zweitens für die Organisation der gestrigen feierliche Exmatrikulation. Unseren Absolventen wünschen wir alles Gute!

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privacy-Options
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.